Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
03.06.2013
Unterstützung für die Westfälische Straße
Die Westfälische Straße ist seit vielen Jahren eine über die Grenzen Berlins hinaus bekannte Einkaufsstraße, mit ausgesuchten Geschäften und inhabergeführten Einzelhändlern. Dabei gab es in der Vergangenheit immer wieder Auseinandersetzungen zwischen den Anwohnern und Ladenbesitzern um die Frage: mehr Kundenparkplätze oder mehr Anwohnerparkplätze? Derzeit ist die Situation geprägt von Zweite – Reihe Parkern, frustrierten Anwohnern und Fahrradfahrern sowie Einzelhändlern, die um ihre Kunden bangen.
Dem CDU Ortsverband Grunewald- Halensee, in dessen Mitte die Westfälische Straße liegt, ist sehr an einer Erhaltung des Charakters der „Westfälischen“ mit ihrem typischen Flair gelegen.
Der Vorstand des Ortsverbands spricht sich ausdrücklich für eine Unterstützung der Einzelhändler und Geschäftsleute, unter Berücksichtigung der Interessen der Anwohner, aus.
Peter Lübeck, vom Interessenverband Westfälische Straße meint: „Tagsüber kommen unsere Kunden und die Anwohner fahren zur Arbeit, da findet morgens immer ein Wechsel statt. Wir brauchen mehr Kurzzeitparkplätze mit Parkscheibe für unsere Kundschaft, die aus ganz Berlin und Brandenburg zu uns kommt.“
Claudio Jupe, Ortsvorsitzender der CDU in Grunewald- Halensee sieht hier einen tragfähigen Kompromiss in greifbarer Nähe: „Wir müssen unsere „Westfälische“ unbedingt erhalten! Sie ist ein Markenzeichen des Bezirks. Wir werden einen Kompromiss finden, der die Interessen der Beteiligten berücksichtigt und den Einzelhändlern einen stabilen Kundenverkehr ermöglicht.“
Der Ortsverband der CDU Grunewald Halensee wird sich weiter mit den Anliegen der Beteiligten beschäftigen.

Christian Janke
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im CDU Ortsvorstand Grunewald-Halensee
presse@cdu-grunewald-halensee.de